AG Liturgie

Seit April trifft sich ein Kreis interessierter Personen, um miteinander über zukünftige Liturgieformen in St. Thomas Morus nachzudenken. Dabei geht es um Fragen wie zum Beispiel:

  • Welche Zielgruppen sind zu besonderen Gottesdienst(form)en einzuladen?
  • Wie mag man in St. Thomas Morus ein monatliches Totengedenken gestalten?
  • Was für ein besonders ausgestalteter Gottesdienst sollte für das Fest Allerseelen vorbereitet werden?
  • Auf welche Weise ist im Hinblick auf die Großstadt Hamburg von Zeit zu Zeit ein (Trauer‑)Gottesdienst mit all denen zu feiern, die von ihrem Partner oder ihrer Partnerin verlassen wurden?

In Kooperation mit dem Referat Liturgie in der Pastoralen Dienstelle des Erzbistums Hamburg wird im Trauerzentrum seit September ein Befähigungskurs für Laien zur Durchführung von Trauerfeiern und Bestattungen durchgeführt.