Aktuelles / Termine


Meiner Trauer Farbe geben
Nicht immer reichen Worte aus, um Trauer und Schmerz einen Ausdruck zu verleihen. Manchmal will man nicht reden, sondern nur einen Weg finden für die Liebe zum verlorenen Menschen. Da kann Farbe helfen.
Kunsttherapeut Frank Rübenkönig zeigt, wie’s geht – und begleitet sie an fünf Abenden (11. und 25 . Oktober, 8. und 22. November sowie 6. Dezember).
Materialkosten: 10 € pro Person und Abend.
Nächster Termin: 22. November um 18 Uhr.

Bilderausstellung
In den kommenden Wochen sind im Trauerzentrum Bilder von Wolfgang Krentzien (1969-2016) zu betrachten. Der Künstler war als Lehrer am Hamburger Christianeum beliebt und wertgeschätzt. Seine tendenziell melancholischen Bilder sind Ausdruck einer besonderen Sensibilität und zeigen ihn als Suchenden im Strom der Zeit. Noch nicht fünfzigjährig beendet Wolfgang Krentzien die Auseinandersetzung mit seinen Lebensthemen durch Suizid.
Die Ausstellung endet am 24. November 2019. Eine Finnissage findet am Dienstag, den 19. November um 19 Uhr statt.


Der Flyer mit den Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2019 steht hier zum Download bereit.

Im Winterhalbjahr (Oktober bis März) ist das Kolumbarium von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
Herzlich willkommen!

Trauergottesdienst und Beisetzung im Paradiesgarten
Ein Open-Air-Trauergottesdienst mit anschließender Beisetzung fand Anfang Juni wieder einmal im sogenannten Paradiesgarten statt. Diese einzigartige, wunderbare Möglichkeit der Verabschiedung, des gemeinsamen Gedenkens und Feierns sowie der tröstenden Nähe bleibt stets in Erinnerung.
Lesen Sie hier mehr.

Meditatives Tanzen
Die regelmäßige Veranstaltung findet nach der Sommerpause ab September stets am 1. Donnerstag des Monats statt. Herzliche Einladung, im Tanzen seinen Gefühlen Ausdruck zu geben und zu sich finden, begleitet durch meditative Musik!
Frau Barbara Mieves führt Sie jeweils von 18 bis 19.30 Uhr durch die Abende.
Die nächsten beiden Termine:
• Donnerstag, 5. Dezember 2019 und
• Donnerstag, 2. Januar 2020.

Einladung zur offenen Trauergruppe
Die Teilnahme an einer Trauergruppe kann vor, bei und nach schwierigen Abschieden Halt geben, kann Trauernde dabei unterstützen, mit dem oft Unfassbaren ein wenig besser umgehen zu können. Dafür ist im Trauerzentrum ein geschützter Raum und ausreichend Zeit reserviert.
Interesse? Dann kommen Sie gern vorbei – immer am 2. Donnerstag im Monat. Bei Rückfragen erreichen Sie Diakon Stephan Klinkhamels telefonisch unter (040) 54 00 14 35 sowie per E-Mail: klinkhamels@erzbistum-hamburg.de
Nächster Termin: Donnerstag 14. November um 18 Uhr.

Trauercafé »Vergiss mein nicht«
Das Trauercafé findet regelmäßig am 2. Sonntag im Monat statt.
Die nächsten Termine:
• Sonntag, 8. Dezember 2019 und
• Sonntag, 12. Januar 2020.
Zwischen 15 und 17 Uhr ist Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen zusammenzusitzen und miteinander ins Gespräch zu kommen – über Gott und die Welt, über Abschied und Verlust, über Trauer und vieles andere mehr.

Totengedenken
Die Andacht »Zuversicht in der Trauer« mit  anschließendem Beisammensein findet jeden 1. Mittwoch im Monat statt, jeweils um 18 Uhr.
Die nächsten Termine:
• Mittwoch, 4. Dezember 2019 und
• Mittwoch, 8. Januar 2020.

Schon älter, aber immer noch interessant: Radiobeitrag zur Einweihung
Anlässlich der Einweihung von Kolumbarium und Trauerzentrum am 25. Oktober 2016 wurde im Radio berichtet. Einen der Beiträge finden Sie hier.